Presse
12.06.2015, 15:11 Uhr
Pressemitteilung vom 12. Juni 2015
Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare
Die Junge Union Pankow spricht sich für die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare aus
Foto: Gregor Fischer. (Quelle: dpa)
Am 12. Juni 2015 traf sich der Bundesrat, um unter anderem über die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare abzustimmen und somit den Bundestag zur Abstimmung eines entsprechenden Gesetzesentwurfes zu bewegen.

Bei diesem Treffen der Länderkammer hat sich das Land Berlin, welches eine besondere Stellung, dank seiner bunten Vielfalt, einnimmt, enthalten. Dass diese Entscheidung durch das Votum des Koalitionspartners, der CDU Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, nicht zustande gekommen ist, bedauern wir sehr.  

Wir als Junge Union Pankow stellen uns entschieden gegen die Enthaltung des Landes Berlin. Wir stehen für eine breite und bunte Vielfalt in unserer Gesellschaft. Jeder Bürger Deutschlands, egal ob Hetero, Homo oder Trans*, sollte die gleichen Rechte, aber auch  Pflichten erhalten. Dazu gehört insbesondere die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. Für den kommenden Mitgliederentscheid der CDU Berlin werben wir für den positiven Ausgang. Der Vorstand der Jungen Union Pankow, meint hierzu: „Die Mitglieder haben nun die Chance der Partei zu signalisieren, dass die CDU eine moderne Großstadtpartei für alle Berlinerinnen und Berliner ist.“

© Junge Union Pankow  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.12 sec. | 3607 Besucher